Teppichboden - was sonst!


Akustik

Schallisolierende Eigenschaften | Ruhiges Arbeits- und Wohnumfeld | Weniger Lärm- und Geräuschbelastung | Angenehme Gesprächsatmosphäre

In Zeiten deutlich zunehmender Hektik, Unruhe, Lärm und Multimediastress erhält das Bedürfnis nach ruhigen Rückzugszonen immer größere Bedeutung. Der Teppichboden ist hierfür der ideale Begleiter. Teppichboden absorbiert und isoliert Schall außerordentlich gut. Sowohl bei der Schallabsorption, die das Reflektieren von Schall in einem Raum vermindert, als auch bei der Trittschalldämmung, also der Übertragung von Schall in tiefer gelegene Räume, erreicht kein anderer Bodenbelag solche Spitzenergebnisse wie ein Teppichboden.

Zum Vergleich:
Ein Laminat z. B. reduziert Oberflächengeräusche nur um 1 – 6 Dezibel, ein Teppichboden um bis zu 34 Dezibel. Genau das ist der Unterschied zwischen ruhig – behaglich und der störenden Geräuschkulisse des Nachbarn. Gerade für die „Planung einer Gesprächsatmosphäre“ ist ein Teppichboden aus dem modernen Wohn- und Arbeitsambiente nicht wegzudenken.


Weitere Bereiche

Akustik